electrifying news

EnBW bietet einheitliches Bezahlen an Ladenstationen

Die EnBW schafft ein neues Bezahlmodell zum unkomplizierten Laden von E-Autos: Mit der Ladekarte EnBW mobility+ ermöglicht der Energieversorger das Stromtanken zum Einheitstarif an über 8.000 Ladestationen.

Stuttgart, 26. September 2017 – Der Energieversorger EnBW hat bei der Elektromobilität neue Partnerverträge abgeschlossen und vereinfacht so das Laden von E-Autos: Ab sofort können E-Mobilisten mit der EnBW mobility+ Ladekarte an über 8.000 Ladesäulen verschiedener Anbieter in Deutschland, Österreich und der Schweiz Energie tanken – und das zum Einheitstarif. 

„Mit der EnBW mobility+ Ladekarte bieten wir den Fahrern ein ganzes Stück mehr Unabhängigkeit, vor allem bei längeren Fahrten“, erklärt Christoph Ulusoy, Leiter Angebotsmanagement E-Mobilität bei der EnBW. „Durch unsere Partnerverträge schaffen wir eine gute Ladeinfrastruktur und ein einfach nutzbares Ladenetz.“ 

Mit der als Prepaid- und Vertragsvariante erhältlichen mobility+ Ladekarte lassen sich derzeit in Deutschland knapp 5.000 der verfügbaren 10.700 Ladesäulen nutzen. Die EnBW verhandelt mit weiteren Betreibern, um noch mehr Ladestationen in das Angebot zu integrieren. 

Das könnte Sie auch interessieren

Teaser Image
electrifying statements

Ein Ladesystem für die ganze Welt: Interview mit André Kaufung

Die Charging Interface Initiative (CharIN) mit Sitz in Berlin fordert schnelles und einfaches Laden von E-Autos über das weltweit einheitliche Combined Charging System. Wie die Initiative ihr Ziel erreichen möchte und was die Zukunft bringt, erzählt uns CharIN-Geschäftsführer André Kaufung im Interview.

weiterlesen
Teaser Image
electrifying insights

Langstrecken-E-Mobilität: So funktioniert eine Schnellladestation

Geringe Reichweite und lange Ladezeiten gelten heutzutage als die großen Defizite von E-Autos. Schnellladestationen können diese Mankos ausgleichen und der E-Mobilität zu einem Langstreckenerfolg verhelfen.

weiterlesen
Teaser Image
electrifying statements

Trend - Induktives Laden: Interview mit Professor Dr.-Ing. Nejila Parspour

Nejila Parspour leitet das Institut für Elektrische Energiewandlung (iew) am Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik. Seit 15 Jahren forscht sie auf dem Gebiet der kabellosen Energieübertragung. Im Interview spricht sie über aktuelle Entwicklungen und die größten Hürden auf dem Gebiet des induktiven Ladens.

weiterlesen
Über diesen Artikel diskutieren

Einen neuen Kommentar hinzufügen

1000 Zeichen übrig
Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Sei der Erste!