electrifying news

Telekom plant tausende Lademöglichkeiten für E-Autos

Die Deutsche Telekom könnte in Zukunft in hohem Maße zum Erfolg der Elektromobilität beitragen. Über ihre Stromverteiler in Deutschland will sie tausende Lademöglichkeiten für Elektroautos schaffen. Starten soll das Projekt noch in diesem Jahr.

Stuttgart, 10. November 2017 – Kaum einer nimmt sie bisher wahr: die grauen Kästen an Straßenrändern. Für Telekom-Chef Timotheus Höttges bergen die unscheinbaren Kabelverzweiger allerdings großes Potenzial, um die Elektromobilität in Deutschland voranzubringen. „Wir haben in Deutschland 380.000 Kabelverzweiger. Jeder dieser grauen Kästen hat eine Stromversorgung, eine Batteriepufferung, eine digitale Messstelle. Da müssen wir vorne nur einen Stöpsel dranmachen, dann können alle Elektroautos daran tanken“, sagte Höttges beim Automobilwoche Kongress in Berlin.

Rund 12.000 geeignete Standorte mit Parkmöglichkeiten seien bereits identifiziert worden. Erste Prototypen sollen noch in diesem Jahr installiert werden. Die Telekom investiere dabei einen bedeutenden Millionenbetrag, so Höttges.

Damit diese Pläne tatsächlich Gestalt annehmen können, soll der Bund das Ausbauprogramm mit Fördermitteln unterstützen. Und auch die Kommunen spielen eine große Rolle: Sie müssten spezielle Parkplätze neben den Stromverteilern ausweisen, damit das Laden von Millionen Elektroautos zukünftig möglich wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Teaser Image
electrifying statements

Ein Ladesystem für die ganze Welt: Interview mit André Kaufung

Die Charging Interface Initiative (CharIN) mit Sitz in Berlin fordert schnelles und einfaches Laden von E-Autos über das weltweit einheitliche Combined Charging System. Wie die Initiative ihr Ziel erreichen möchte und was die Zukunft bringt, erzählt uns CharIN-Geschäftsführer André Kaufung im Interview.

weiterlesen
Teaser Image
electrifying insights

Langstrecken-E-Mobilität: So funktioniert eine Schnellladestation

Geringe Reichweite und lange Ladezeiten gelten heutzutage als die großen Defizite von E-Autos. Schnellladestationen können diese Mankos ausgleichen und der E-Mobilität zu einem Langstreckenerfolg verhelfen.

weiterlesen
Teaser Image
electrifying statements

Trend - Induktives Laden: Interview mit Professor Dr.-Ing. Nejila Parspour

Nejila Parspour leitet das Institut für Elektrische Energiewandlung (iew) am Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik. Seit 15 Jahren forscht sie auf dem Gebiet der kabellosen Energieübertragung. Im Interview spricht sie über aktuelle Entwicklungen und die größten Hürden auf dem Gebiet des induktiven Ladens.

weiterlesen
Über diesen Artikel diskutieren

Einen neuen Kommentar hinzufügen

1000 Zeichen übrig
Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Sei der Erste!