electrifying news

Rostfreie Bremsen für Elektroautos

Beim Bremsen mit E-Fahrzeugen steht oft die Rekuperation im Fokus – also die Rückgewinnung von Energie. Die normalen Radbremsen werden daher kaum genutzt. So bildet sich schnell Rost. Continental stellt auf der IAA ein neues Radkonzept vor, das rostfrei, leicht und leise ist.

Stuttgart, 11. August 2017 – Continental hat ein neues Bremssystem speziell für Elektrofahrzeuge entwickelt. Das New Wheel Concept soll vor allem Korrosion verhindern und zusätzlich leichter und leiser sein. Im September stellt Continental die neue Technik auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt am Main vor. 

 Kern des Bremskonzept: Die Bremsscheiben sind aus Aluminium und reduzieren somit das Gewicht von Rad und Bremse. Die Felge besteht aus zwei Aluminiumteilen (AI), dem inneren AI-Tragestern sowie der AI-Bremsscheibe und dem äußeren AI-Felgenbett mit dem Reifen. Besonders ist, dass die Bremse von innen in die AI-Scheibe greift. Dadurch kann sie einen deutlich größeren Durchmesser haben als herkömmliche Systeme und erlaubt den Einsatz einer Aluminiumscheibe ohne Bremsleistungsverlust. 

Wegen der langen Hebelwirkung an der großen Bremsscheibe genügen zudem bereits verhältnismäßig kleine Klemmkräfte für eine hohe Bremswirkung. Zudem ist Aluminium ein guter Wärmeleiter und kann die beim Bremsvorgang in der Scheibe entstehende Wärme schnell ableiten. Das neue Bremskonzept vereinfacht darüber hinaus den Wechsel von Rad- und Bremsbelägen. Außerdem soll die Bremsscheibe künftig keinem Verschleiß mehr unterliegen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Teaser Image
electrifying impulses

„Mich faszinieren die Fortschritte in der Elektromobilität“

Regionaldirektorin Dr. Nicola Schelling fährt seit 2014 einen Tesla. Damals sorgte sie mit diesem Schritt in der Autostadt Stuttgart für Furore. Inzwischen wird ihr Wagen akzeptiert – auch weil die Zukunft der Mobilität ohne Elektromobilität nicht mehr denkbar ist.

weiterlesen
Teaser Image
electrifying insights

Blockchain: Lösung für den dezentralen Mobilitätsmarkt

Ein immer dezentralerer Mobilitätsmarkt benötigt eine dezentrale Transaktionstechnologie. Als vielversprechende Lösung wird Blockchain gehandelt. Ein Essener Start-up erprobt die Technologie bereits und zeigt im Praxistest ihr Potenzial für die Zukunft der Mobilität auf.

weiterlesen
Teaser Image
electrifying stories

Ohne Elektromobilität keine Smart Grids: Das E-Auto als Speicher

Wenn es um die Energieversorgung durch regenerative Energien geht, ist schnell die Rede von intelligenten Stromnetzen. Eine Möglichkeit, erneuerbare Energie zu speichern, bieten lokale Smart Grids. Dabei spielen Elektroautos eine Schlüsselrolle.

weiterlesen